Schule
Die Kunstschule ist eine private freie Schule – eingerichtet in einem Atelier mit acht Ausbildungsplätzen.Schulabgänger und Berufswechsler oder Wiedereinsteiger, die eine künstlerische Grundausbildung suchen,können hier in einer Gruppe Studenten ihre kreativen Fähigkeiten entfalten.

Nach jahrzehntelanger Erfahrung und Auseinandersetzung mit Kunst, Kreativität und Selbsterfahrung in der Arbeit mit Gruppen und als freischaffende Künstlerin hat Karla Kreh die Eigeninitiative ergriffen, eine Kunstschule zu gründen und zu leiten, um dort Ihre Erfahrungen weiterzugeben.

Ausgewählte fachspezifische erfahrene Dozenten vertiefen und erweitern die Ausbildung.

Malerei_01

 

Die Kunstschule wurde 2005 in Donaueschingen-Wolterdingen eröffnet. 2008 ist die Kunstschule nach Schiltach, Marktplatz 9, umgezogen. Seit 2011 bietet die Kunstschule / Karla Kreh auch Workshops im Sulzberg Forum in Alpirsbach an.

Es gibt verschiedene Studienmöglichkeiten, setzen Sie sich mit uns in Verbindung!

Sie haben auch die Möglichkeit an Einzelveranstaltungen teilzunehmen.

panorama Malen gespiegelt Kopie

 

Kunst – Selbsterfahrung durch Kreativität
Konzept

Konzeption der Schule ist es, eine intensive, individuelle, qualifizierte sowie kreative Grund-Ausbildung anzubieten, die künstlerisch bildet und Selbsterfahrung ermöglicht.

In experimenteller Medien- übergreifender prozesshafter Arbeitsweise mit visuellen, bildnerischen und darstellenden Techniken soll das Be- und Verarbeiten persönlicher Erlebnisse im Vordergrund des künstlerischen Ausdrucks stehen.

Das Studium teilt sich in Gruppenarbeit, Teamwork und Einzelarbeit.

Blockseminare finden zum Thema Bildbetrachtung, Farb und Formtheorie,Gestaltlehre und Selbsterfahrung statt.. Dabei erarbeiten die Studenten die Themen theoretisch und praktisch.Je nach Seminar gibt es dazu Vorträge, Filmbetrachtungen und Excursionen.

In Werkepochen geht es schwerpunktmäßig um handwerkliche und technische, Gestaltungsmöglichkeiten, meist medienübergreifend, z. B. Malerei, Keramik, Speckstein, Körperarbeit, Bewegungsausdruck und die Erarbeitung von Performancemöglichkeiten. Hinzu kommt Fotografie, digitale Bildverarbeitung und Filmen/Videoschnitt.

All Rights: Karla Kreh 2014